Konditionen und Honorar

Ich weise darauf hin, dass meine angebotenen Leistungen in der Regel leider nicht von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen werden. Diese übernehmen die Kosten bisher leider nur für die folgenden drei Therapieformen: Psychoanalyse, Verhaltenstherapie und Tiefenpsychologie. Und das obwohl die Freie Psychotherapie bei vielen Krankheitsbildern als wesentlich wirkungsvoller anerkannt ist. In der Schweiz und Österreich werden sogar ganze 22 Therapieverfahren von der Kasse übernommen.

Der große Vorteil bei einer Privatabrechnung ist jedoch auch, dass keine Krankheitsdiagnose in Ihre Akte vermerkt wird. Die Therapie ist somit anonym gegenüber Dritten, wie z.B. Ihrem Arbeitgeber, Behörden oder Versicherungen.

Einige Zusatzversicherungen oder private Krankenkassen können die Kosten eventuell anteilig tragen. Ich bitte Sie eine mögliche Erstattung direkt mit Ihrer Versicherung abzuklären. Die Kosten für Einzeltherapiesitzungen sind unter Umständen von der Steuer absetzbar. Sprechen Sie hierzu bitte mit Ihrem Steuerberater.

Honorar

HINWEIS: Therapie und Psychologische Beratung ist als Heilbehandlung befreit von der Umsatzsteuer.

  • Erstgespräch (in der Praxis oder per Telefon, ca. 30 min): kostenlos
  • Einzeltherapiesitzung (60 Minuten): 90 Euro (keine USt)
  • Paar- / Familientherapiesitzung (100 Minuten): 180 Euro (keine USt)
  • Coaching (60 Minuten): 110 Euro (incl. 19% USt)
  •  

  • Bei Überschreitung der angesetzten Zeit wird das Honorar für jede angefangene Viertelstunde fällig
  • Das Honorar ist zahlbar in bar nach jeder Sitzung
  • Die Gesamtdauer einer Therapie / eines Coachings ist abhängig vom Thema, der Zielsetzung und Ihrer persönlichen Mitarbeit
  • Ich erstelle Ihnen gerne einen individuellen Behandlungs- und Kostenplan

Im Normallfall können Sie bei mir auch kurzfristig eine Termin bekommen, meist innerhalb von 14 Tagen. In Notfällen ist auch ein sofortiger Notfalltermin möglich – kontaktieren Sie mich einfach!

Sollten ein vereinbarter Termin nicht wahrgenommen werden können, bitte ich zeitnah um eine Absage (mind. 48 Stunden vorher). Wenn Sie den Termin nicht absagen, muss ich Ihnen leider das volle Honorarsatz berechnen. (Es sei denn, es ist mir möglich, den vereinbarten Termin kurzfristig an einen anderen Patienten zu vergeben)